Anleitung

Anbieter Angebot Einzahlung Cryptowahrungen Besuchen
eToro Erfahrungsbericht | Ethereum-kaufen.de Akzeptiert PayPal €200 Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash Handel Ethereum
AvaTrade Erfahrungsbericht | Ethereum-kaufen.de bis zu 35% Bonus €100 Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash, Monero, NEO Handel Ethereum
Plus500 Broker Logo | Plus500 Erfahrungen Logo siehe AGB €100 Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Bitcoin Gold, Ripple, NEO, Litecoin, Monero Handel Ethereum

Anleitung über Ethereum

Ethereum ist in der Krypto-Community jedem ein Begriff – doch woanders sieht dies ganz anders aus. Viele Menschen wissen nicht genau, um was es sich eigentlich handelt. Das hat auch damit zu tun, dass Ethereum ein Vorreiter einer völlig neuen Technologie ist: Es handelt sich um eine dezentralisierte Plattform auf einer Blockchain. Außerdem gibt es eine eigene Ethereum Kryptowährung: Ether.

Hier finden Sie Anleitungen, die ihnen dabei helfen, zu verstehen, was Ethereum so besonders macht, wie sie es kaufen können, und wo sie die Ether am besten speichern können, um vom Aufstieg von Ethereum zu profitieren.

Was ist Ethereum?

Es handelt sich bei Ethereum um eine dezentralisierte Plattform. Diese basiert auf einer Blockchain. Auf dieser Blockchain können Smart Contracts gespeichert werden. Es war dies erste Blockchain, auf der das möglich war. Diese Smart Contracts können dazu genutzt werden, um neue dezentralisierte Applikationen (dApp) zu starten, ohne dass diese auf einer eigenen Blockchain laufen müssen. Ethereum ist jene Plattform, auf welcher die meisten neuen dApps entstehen, und bereits laufen.

Ethereum hat eine eigene Kryptowährung, genannt Ether. Mit Ether kann man in andere dApps investieren, und Transaktionen auf der Ethereum Blockchain tätigen. Ether ist so etwas wie der Treibstoff von Ethereum. Mit der Nutzung der Plattform, und zunehmender Etablierung, steigt auch der Wert von Ether.

Wie kaufe ich Ethereum?

Ethereum kaufen ist für Anfänger keine ganz einfache Angelegenheit. Generell wird es aber immer einfacher, Zugang zu Kryptowährungen zu bekommen. Die beste Möglichkeit, Ether zu kaufen, ist über einen Online-Broker. Hierbei unterscheidet man reine Krypto-Broker, solche also, die einzig und allein den Tausch von Kryptowährungen ermöglichen, oder Plattformen, die den Tausch zwischen Fiatwährungen wie dem Euro und Kryptowährungen ermöglichen.

Eine weitere, und unserer Ansicht nach zu empfehlende Methode, Ethereum zu kaufen, ist über einen CFD-Broker. CFD-Broker sind regulierte Broker, welche es Tradern ermöglichen, indirekt in Assets wie Ethereum zu investieren, ohne sich den bekannten Risiken aussetzen zu müssen, die das Krypto-Traiding mit sich bringen.

Wo Ethereum kaufen?

Wo man Ethereum letztlich kauft, muss jeder Investor für sich selbst entscheiden. Es gibt keine eindeutig beste Lösung für alle. Je nach Absicht und Trading-Strategie, muss man genau abwägen, welche Variante individuell am besten geeignet ist.

Zunächst sollte man abwägen, ob man besser mit CFDs handeln möchte, oder auf einem reinen Kryptobroker. Zweitere sind bis dato noch nicht regulierungspflichtig, und daher von unserer Seite als potentiell riskanter einzustufen. Wenn ein solcher Broker Opfer einer Hacking-Attacke wird, und ihre Einlagen gestohlen würden, dann hätten sie wohl kaum Aussicht auf Erstattung ihrer Verluste. Bei einem CFD-Broker, welcher auch andere Assets im Sortiment hat, als nur Kryptowährungen, ist dies anders. Solche Trader werden von den Finanzmarktaufsichten jener Länder kontrolliert, in welchen sie ihren Firmensitz haben. Dies bedeutet, dass sie strenge Auflagen in Sachen Sicherheit zu erfüllen haben, um überhaupt operieren zu dürfen. Dies spricht eindeutig für einen CFD Broker. Allerdings muss man an dieser Stelle sagen, dass man bei CFD-Brokern Ethereum nicht direkt erwirbt, sondern eben einen CFD handelt, welcher die Kursentwicklung exakt nachzeichnet.

Es gibt zudem für jede Methode natürlich bessere und weniger gut geeignete Anbieter. Dies ist abhängig von den jeweiligen Gebühren, und natürlich den Sicherheitsbestimmungen der Plattformen, aber auch vom konkreten Angebot der Plattformen und den Funktionen des User Interface.

Was ist eine Ethereum Wallet?

Geld, das man nicht ausgibt, muss man prinzipiell irgendwo aufbewahren. Im Falle von Euro oder US-Dollar ist klar wo: Das Bargeld in einer Geldbörse, und alles andere meist auf der Bank. Bei Kryptowährungen übernehmen Wallets diese Aufgabe. Sie sind eine Art digitale Geldbörse. Die Menge der Kryptowährung spielt dabei keine Rolle. Sie können in ein und derselben Wallet Kryptos im Wert von Milliarden Euro haben oder auch nur ein paar Cents.

Es gibt unterschiedliche Varianten von Wallets, die allesamt ihre Vor- und Nachteile haben. Hardware-Wallets beispielsweise ermöglichen, Ethereum auf einem USB-Stick zu speichern, was eine relativ sichere Speichermethode darstellt. Eine Online Wallet ist im Gegensatz schon weniger sicher, dafür aber auch viel leichter zugänglich, und eignen sich wohl am ehesten für tägliche Transaktionen, beispielsweise über das Smartphone. Wer seine Ether eher langfristig zur Seite legen möchte, der könnte sich für eine Paper Wallet entscheiden. Hierfür brauchen sie nicht mehr, als lediglich ein Blatt Papier und einen Stift.

Wie sie sehen, ist Ethereum eine überaus spannende Innovation, und völlig zurecht ein vielbeachtetes Investment. Wo und wie man investiert, sollte allerdings ebenso genau abgewogen werden, wie die Entscheidung, in was für einer Wallet man seine Ether speichern möchte.