Ethereum Cloud Mining

Das Cloud Mining generell und Ethereum Cloud Mining sind beliebte Alternativen zu dem selbstständigen Mining. Durch das Cloud Mining fallen zum einen die Anschaffungskosten und zum anderen die Instandhaltungskosten weg. Monatliche Stromkosten müssen nicht getragen, es muss keine Hardware gekauft und die (komplizierte) Hardware muss nicht gewartet werden. Zudem müssen nervige Nebenerscheinungen wie Lärm- oder Hitzeentwicklung nicht ertragen werden. Das sind alles nicht von der Hand zu weisende Vorteile, weswegen hier zwei Ethereum Cloud Mining Anbieter aufgelistet werden.

 

Ethereum Cloud Mining? Vertrauenssache

Generell gilt, dass das Cloud Mining eine Vertrauenssache ist und Anbieter nur mit größtmöglicher Sorgfalt ausgewählt werden sollten. Bitcoin hat gezeigt, dass sich Cloud Mining Anbieter verkalkuliert haben oder aber sogar kriminelle Energie dahintersteckte. Informieren Sie sich deshalb immer ausgiebig über die verschiedenen Anbieter. Auch sollten Sie wissen, dass das Cloud-Mining sehr wahrscheinlich keine Gewinne abwirft (mehr zum Cloud-Mining-Investment auf bitcoin21.de).

 

Genesis Mining

Genesis Mining* ist wohl der bekannteste Anbieter für das Cloud Mining und dieser bietet natürlich auch das Ethereum Cloud Mining an. Es bestehen drei Angebote für das Ethereum Cloud Mining:„Small“-, „Medium“- und „Large“ Mining Verträge können mit der Laufzeit von einem Jahr abgeschlossen werden. Der „Small“-Vertrag bietet eine Hashleistung von einem MH/s für derzeit 44 US-Dollar an (der Preis kann sich verändern, sehen Sie diesen deswegen auf der Webseite von Genesis Mining* nach). „Medium“ bietet eine Mining Leistung von 25 MH/s an und „Large“ eine Cloud Mining Leistung von 100 MH/s. Die erzielten Erträge auf Genesis Mining werden dabei alle 24 Stunden auf die angegebene Ethereum Adresse aus.

 

Genesis Mining Rabattcode – 3 % Rabatt auf Ihre Bestellung

ClhW9V

Nutzen Sie den Code (Affiliate), um auf Ihre Bestellung bei Genesis Mining 3 Prozent Rabatt zu erhalten.

 

Die Standorte der Rechenzentren von Genesis-Mining sind nicht bekannt, dies aber aus gutem Grund. Aus Sicherheitsgründen werden die genauen Standorte nicht genannt, jedoch ist bekannt, dass Genesis Mining in Europa, Amerika und Asien operiert. Weiterhin ist auch bekannt, dass in Island eine Genesis Mining Farm (das Video zu der Mining Farm dazu unten) aufgebaut wurde. Elektrizität und Kühlungsbedingungen sind wichtige, wenn auch nicht die einzigen Auswahlkriterien für das Unternehmen. Island bietet zum Beispiel mit knapp 10 Eurocent pro kW/h und einer maximalen Temperatur von 14 Grad einen guten Standort für das Unternehmen Genesis Mining*.

 

Hashflare

Auch Hashflare* bietet das Ethereum Cloud Mining an. Die Cloud Mining Firma Hashflare besteht seit dem Jahre 2014 mit Sitz in Estland. Die Stromkosten in Estland liegen bei knapp 13 Eurocent, wahrscheinlich sind die Stromkosten für eine betriebliche Nutzung noch geringer. Deutschland verlangt dagegen teilweise bis zu 28 Eurocent pro 1 kW/h.

Der Ethereum Cloud Mining Service kann unter dem Namen „ETHASH ALGORITHMUS MINER“ gefunden werden. Die kleinste Hashrate ist dabei 100 KH/s und der derzeitige Preis liegt bei 4,25 US Dollar pro 100 KH/s (der Preis kann sich verändern, sehen Sie deswegen auf der Webseite von Hashflare* nach).

Für die Wartung und Instandhaltung fallen keine weiteren Kosten an und es erfolgt eine automatische Auszahlung. Der Vertrag für das Ethereum Cloud Mining beläuft sich dabei auf ein Jahr.

 

Was passiert, wenn Ether nicht mehr gemined werden kann?

Ethereum wird wahrscheinlich ab Ende des Jahres nicht mehr per Grafikkarten zu schürfen sein (Mehr über die Ethereum Zukunft). Doch was passiert dann mit meinem einjährigen Cloud Mining Vertrag?

Genesis Mining wechselt automatisch auf das „X11 Mining“, wenn keine Ether mehr gemined werden können. Das „X11 Mining“ Paket kann mehrere Altcoins minen. Man kann automatisch auf die profitabelste Währung wechseln lassen und in einer bestimmten Währung ausgezahlt werden. Diese Art des Mining ist derzeit ausverkauft, da es sehr beliebt und die Nachfrage entsprechend groß ist.

Hashflare bietet keine genauen Auskünfte auf der eigenen Webseite. Auf Nachfrage erhielt ich dennoch in wenigen Minuten eine Antwort:

Zurzeit sei die Frage nicht, ob Ether noch gemined werden kann oder nicht, sondern, wann der Wechsel von Proof-of-Work (PoW) zu Proof-of-Stake (PoS) stattfindet. Der genaue Zeitplan wurde von den Ethereum Entwicklern noch nicht bekanntgegeben. Sobald der Wechsel eintritt, werden die unvollständigen ETHASH Verträge für das Proof-of-Stake unterstützt.

 

Genesis Cloud Mining Farm in Island

Das Leben in einer Bitcoin Mining Farm (Englischsprachiges Video)

 

Bild via pixabay, CC0

Werbung