Ethereum Kurs in Dollar

Anbieter Angebot Einzahlung Cryptowahrungen Besuchen
eToro Erfahrungsbericht | Ethereum-kaufen.de Akzeptiert PayPal €200 Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash Handel Ethereum
AvaTrade Erfahrungsbericht | Ethereum-kaufen.de bis zu 35% Bonus €100 Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash, Monero, NEO Handel Ethereum
Plus500 Broker Logo | Plus500 Erfahrungen Logo siehe AGB €100 Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Bitcoin Gold, Ripple, NEO, Litecoin, Monero Handel Ethereum

Wie bei so vielen Assets wird auch der Ethereum Kurs meist in USD angegeben. Der Grund hierfür ist, dass sich die Weltleitwährung US-Dollar am besten dafür eignet, als Basiswert für ein global verfügbares Asset wie die Kryptowährung Ethereum zu dienen. Die Entwicklung von Ethereum in USD Dollar war insgesamt betrachtet bisher sensationell. Vor allem das Jahr 2017 hat Anlegern teils schwindelerregende Gewinne beschert.

Warum der Ethereum Kurs in Dollar geführt wird

Selbstverständlich kann man Ethereum in vielen Währungen abrechnen, und Kurse ausweisen. Bevorzugt wird dies allerdings in Dollar getan. Wenn man die Gründe hierfür sucht, kann man die Situation im Grunde durchaus mit dem internationalen Devisenmarkt vergleichen. Ganz ähnlich wie dort fast jede Währung in der US-amerikanischen Währung verrechnet wird, so hat sich dies auch für Kryptowährungen wie Ethereum etabliert. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass der US-Dollar als relativ wertbeständige und am weitesten verbreitete und weltweit akzeptierte Währung gilt.

Ethereum kein USD-Monopol

Dies bedeutet nicht, dass Ethereum nicht auch in anderen Währungen gehandelt wird. Im Gegenteil: In Europa wir Ether selbstverständlich bevorzugt in Euro gehandelt. Der Euro Kurs liegt dabei derzeit meist um einige Prozentpunkte tiefer als der ETH Kurs in USD. Das liegt ganz einfach daran, dass der Euro derzeit stärker ist als der US-Dollar.

In gleich drei Währungen findet Handel mit Ethereum übrigens in ähnlich starken Volumina statt, wie beim Euro oder USD: Beim Japanischen Yen, dem Chinesischen Renminbi, sowie dem Primus Südkoreanischer Wei. In Südkorea findet am meisten Ethereum-Handel statt.

Beim ETH Kauf auf EUR-USD Wechselkurse achten

Dennoch setzen vor allem die internationalen Broker in den allermeisten Fällen auf den Ethereum Kurs in USD. Sollten Sie auf einer dieser Plattformen traden, müssen Sie dies unbedingt beachten. Wenn man den Wechselkurs zwischen Euro und USD beim Traden nicht berücksichtigt, kann dies zu Verlusten führen. Wenigstens ist die Schwankungsbreite zwischen Euro und USD sehr gering – es genügt also meist, wenn man über den ungefähren USD-EUR-Tageskurs im Bilde ist.

Langzeit-Kursentwicklung von Ethereum in US-Dollar

Wenn man sich ein Bild vom Kursverlauf von Ether macht, so blickt man also in den meisten Fällen auf den Kurs in US-Dollar. Und dieser Kurs hat eine wahrhaftig sagenhafte Entwicklung genommen. Die ersten Ideen zu Ethereum hatte Vitalik Buterin bereits 2013 beschrieben. 2014 nahem das Projekt allmählich Formen an, und wurde erstmals durch Investoren unterstützt.

Auf den Märkten offiziell gelistet ist Ethereum jedoch erst seit dem Jahr 2015. Damals kostete ein Ether zwischen einem Dollar und 50 Cents. Nach einer monatelangen relativen Seitwärtsbewegung erfolgte schließlich im Jahr 2016 die erste deutliche Kurssteigerung: Im März erreichte Ethereum eine Markkapitalisierung von über 500 Millionen US-Dollar, sowie 6 Dollar pro ETH. Seither hat sich der ETH Kurs in Dollar von Preisen unterhalb von 1 US-Dollar im Jahr 2015, bis in die höhen von weit über 380 Dollar im Juni 2017 empor gewagt. Insgesamt bedeutete das einen Gewinn von nahezu 5000% Prozent innerhalb von knapp sechs Monaten. Die Marktkapitalisierung, ebenfalls in USD gemessen, betrug zu dieser Zeit weltweit über 36 Milliarden.

Bereits damals setzte Ethereum erstmals dazu an, Bitcoin als weltweit bedeutendste Kryptowährung zu verdrängen. Bisher ist es jedoch noch nicht dazu gekommen. Dies lässt Insider jedoch nicht daran zweifeln, dass dies früher oder später der Fall sein wird. Denn Ethereum hat prinzipiell weitaus mehr Funktionen zu bieten als der aktuelle Platzhirsch Bitcoin.

Ab dem Hoch im Juni 2017, hat sich Ethereum zwar im Vergleich zu Bitcoin schlechter entwickelt. Aber in US-Dollar betrachtet, kann man sagen, dass sich nach einem auf und ab im Juli, sowie einer weiteren harten Korrektur im September, seither der Kurs relativ stabil entwickelt hat. Ethereum hat von allen Kryptowährungen abgesehen von Bitcoin mit am besten abgeschnitten.

Ethereum in US-Dollar

Im späten Oktober 2017 lag der Kurs von Ethereum zumeist um die 300 USD-Marke. Mit den geplanten Updates, die Ethereum fit für die Zukunft machen sollen, ist davon auszugehen, dass der Kurs schon bald weiter ansteigen wird und dazu anschickt, neue Höchststände zu erreichen.