Ethereum Mining Hardware

Ethereum Mining Hardware: DAG Dateigröße beachten

Für das Ethereum Mining wird anfangs ein großer Datensatz erstellt, der unter dem Namen DAG bekannt ist, wobei sich DAG auf Dagger Hashimoto bezieht. Diese DAG Datei wird von Monat zu Monat größer und benötigt den Speicherplatz der Grafikkarte, weswegen die Größe der Datei betrachtet werden muss.

Diese Datei war anfangs 1 GB groß und besitzt ein 0,73x jährliches Wachstum. Im Januar 2016 war die DAG Datei ca. 1,35 GB groß und im Dezember wird diese knapp 2GB besitzen. Das bedeutet für den Kauf der Ethereum Mining Hardware, dass die Grafikkarte einen Speicherplatz von mindestens 2GB haben muss. Achten Sie bei Ihrem Hardwarekauf auf diese Speicherplatzkapazität.

Falls 2GB Grafikkarten nicht mehr funktionieren, kann dieser Befehl helfen:

GPU_FORCE_64BIT_PTR 0

GPU_MAX_HEAP_SIZE 100

GPU_USE_SYNC_OBJECTS 1

GPU_MAX_ALLOC_PERCENT 100

GPU_SINGLE_ALLOC_PERCENT 100

Mehr unter diesem Link.

 

Ethereum Mining Hardware

Die hier angegebenen Hashleistungen können je nach gewählten Komponenten und Treibern variieren. Der Grafikkartentreiber 16.x kann außerdem zu Einbußen bei der Hashleistung führen, nutzen Sie deshalb einen 15.x Treiber.

 

Affiliate

R9 280x – Technische Details*:

MH/s: Ca. 20 MH/s

RAM Größe: 3072 MB

Speicher-Art: GDDR5

Größe Festplatte: 3072 MB

Preis: siehe Amazon-Widget

 

 

Affiliate

R9 380x – Technische Details*:

MH/s: Ca. 20 MH/s

Prozessorgeschwindigkeit: 1040 MHz

Größe Festplatte: 4096 MB

Watt: 500 Watt

Preis: siehe Amazon-Widget

 

 

Hinweis: Die Vorstellung der Hardware dient lediglich dazu, Sie über die beliebteste Mining Hardware zu informieren. Für die Kompatibilität der Hardware und den richtigen Gebrauch sind Sie verantwortlich. Informieren Sie sich deswegen ausführlich über die einzelnen Komponenten. Eine ausführlichere Liste mit Grafikkarten und deren Hashleistung finden Sie hier.

 

Ethereum Mining Hardware: Ethereum Mining Calculator nutzen

Nutzen Sie für das Investment in Mining Hardware außerdem einen Mining Calculator. Mit einem Mining Calculator, also einem Mining Rechner, können Sie abschätzen, ob sich ein Investment in Mining Hardware derzeit noch lohnt.

 

Wichtige Komponenten, die Sie vor dem Hardwarekauf beachten sollten, sind vor allem:

  • Anschaffungskosten
  • Instandhaltungskosten (Strom, Wartung, Kühlung)
  • Wiederverkaufswert

 

Um die anfallenden Kosten und den endgültigen Profit besser darstellen können, wird eine Beispielrechnung aufgestellt:

  • Anschaffungskosten: 1000 € (Hardware und Software)
  • Stromverbrauch: 1400 Watt
  • Strompreis: 0,28 € pro kWh (ca. 0,32 US-Dollar pro kWh)
  • Stromkosten (pro Tag): 9,41 € ($ 10,75 pro Tag)
  • Hashleistung: ca. 140 MH/s
  • Pool-Gebühren: 1 %
  • Wiederverkaufswert: 500 €

 

Ausgehend von den oberen Ausgaben und Kosten wird nun ein Ethereum Mining Profitabilitätsrechner genutzt (in US-Dollar). Dieser eignet sich dafür, um die oben genannten Kosten miteinzubeziehen und den reinen Profit auszurechnen.

Ethereum Mining Hardware: Mining Calculator nutzen

Einen Ethereum Mining Calculator nutzen, um die eigenen möglichen Mining Profite abzuschätzen.

Bei einer Hashrate von 140 MH/s und dem derzeitigen Ethereum-Preis von 8,68 US-Dollar, bei gleichzeitigen Stromkosten von 10,75 US-Dollar am Tag und Gebühren in Höhe von einem Prozent, bleibt ein täglicher Profit von über 7,37 US-Dollar. Die rechte Seite der Abbildung zeigt die Prognose für den Profit in den nächsten sechs Monaten.

Vor allem in den ersten zwei bis drei Monaten können größere Profite erzielt werden. Dabei ist der reine Profit aber von dem Ethereum Preis abhängig sowie von der Difficulty. Steigt der Ethereum Preis erheblich, lohnt sich das Ethereum Mining natürlich und die Kosten sind sofort gedeckt. Fällt dieser dagegen, wird der Profit schnell geringer. Außerdem darf die Difficulty nicht zu stark ansteigen, weil sonst Ihre Mining Belohnungen geringer werden.

Ab dem 6. Monat ist ein Minus zu verzeichnen, das liegt aber daran, dass ab August ein Wechsel zu einem anderen Mining Algorithmus erwartet wird (Mehr über Proof-of-Stake). Frühestens ab August und spätestens ab 2017 wird es wahrscheinlich nicht mehr möglich sein, mit einer Grafikkarte Ethereum zu minen.

Insgesamt ist für die ersten 4 Monate bis zum August ein Mining-Profit (bei dem derzeitigen Ethereum-Preis) von bis zu 1000 US-Dollar zu erzielen. Nach dem Abzug der Anschaffungskosten von 1000 € bleibt ein Negativergebnis von -112 Euro. Werden die einzelnen Teile für einen Wert von 500 € wiederverkauft, bleibt schlussendlich ein Gewinn von 388 €.

Allerdings könnten jetzt noch zusätzliche Kosten für die Wartung, Kühlung oder sonstige Einzelteile anfallen.

Affiliate Links zu Amazon

 

Weitere Ethereum Mining Rechner

Diese Mining Calculatoren bzw. Rechner zeigen Ihnen, wie viele Ethereum Coins Sie stündlich bis monatlich mit Ihrer Hashleistung minen können. Allerdings rechnen diese nicht die Stromkosten mit ein. Nutzen Sie dafür den oberen Mining Rechner, der auch die Stromkosten mitberechnet.

 

Lohnt sich das Ethereum Mining noch?

Anhand des oberen Beispiels wird klar, dass sich das Ethereum Mining lohnen kann. Das hängt aber von mehreren Faktoren ab, wie z.B. den Anschaffungskosten, Stromkosten und dem Ethereum-Preis. Auch sollten Sie das Mining-Ende ab (wahrscheinlich) August im Blick behalten. Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie mit einem Windows Computer Ethereum Minen können.

Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie Ethereum kaufen.

Das Ethereum Mining kann allerdings auch bis zum Ethereum Mining Ende betrieben werden und anschließend kann auf eine andere digitale Währung gewechselt werden.

Computer via pixabay, CC0

Werbung