Ethereum mit Kreditkarte kaufen

Anbieter Angebot Einzahlung Cryptowahrungen Besuchen
AvaTrade Erfahrungsbericht | Ethereum-kaufen.de bis zu 35% Bonus €100 Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash, Monero, NEO Ethereum Kaufen
24Option Erfahrungen | 24Option Test | Ethereum-kaufen.de Handelssignale €100 Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash Ethereum Kaufen

Um Ethereum mit Kreditkarte kaufen, hat man inzwischen mehrere Möglichkeiten. Einer der größten Vorteile am Kauf von Ether mit einer Kreditkarte oder Debitkarte, ist dass die Einzahlung auf den meisten Brokern schneller vonstatten geht, als mit anderen Zahlungsmethoden. Wir zeigen ihnen wie das geht.

Broker zum Kauf von Ethereum mit Kreditkarte

Ethereum mit Kreditkarte kaufen ist meist der einfachste und schnellste Weg, um in eine der wichtigsten und vielversprechendsten Kryptowährungen, nämlich Ethereum zu investieren. Fast alle Anbieter lassen Kreditkarten wie MasterCard und Visa als Zahlungsmethode zu. Auch eToro und AVA Trade, jene Broker, die wir Ihnen für Investitionen in der Welt der Kryptos am meisten ans Herz legen, bieten an, auf diese Weise ein Depot anzulegen und mit Guthaben zu versehen. Auf diesen Plattformen funktioniert dies ganz einfach und sicher.

EToro mit Kreditkarten

Wenn sie sich dafür entscheiden, auf einem CFD-Broker wie eToro Ethereum zu handeln, haben sie neben einer Einzahlung per Paypal und per Banküberweisung auch die Möglichkeit, ihr Depot mit Euros von ihrer Visa oder Mastercard zu laden. Wir empfehlen Ihnen, auf diesem Broker zu traden, da es sich um einen Anbieter handelt, welcher als besonders sicher und einfach zu bedienen gilt. Weiters haben sie hier die Möglichkeit, auch auf andere Basiswerte, als Ethereum zu setzen. So steht ihnen beispielsweise CFDs für insgesamt 7 Kryptowährungen zur Verfügung. Um mit dem Handel beginnen zu können, müssen sie zunächst ein Guthaben in ihr Depot hinterlegen. Die bereits im Jahr 2007 gegründete Social-Trading-Plattform ermöglicht übrigens auch die Auszahlung auf eine Kreditkarte. Hierbei wird dieselbe Karte verwendet, die für die Hinterlegung des Startkapitals verwendet wurde. Die Einzahlung dauert für deutsche Kunden per Kreditkarte zwischen zwei und drei Tagen, ist kostenfrei. Einzahlungen sind auf 20.000,- Euro pro Tag limitiert.

Auszahlungen kommen per Kreditkarte übrigens auch schneller an als bei Banküberweisungen. Das Unternehmen gibt auf der eigenen Website an, dass diese innerhalb von 5 Werktagen erfolgen, wobei dies unseren Erfahrungen nach meist deutlich schneller geht. Somit ist es, sofern sie eine Kreditkarte besitzen, nur ein kleiner Schritt von der Registrierung bis zur ersten Investition in Ethereum.

AvaTrade mit Kreditkarte

Auch AvaTrade bietet die Einzahlung per Kreditkarte als eine von einer ganzen Reihe von Zahlungsmethoden an. Wie bei eToro kann man nach der Registrierung, die innerhalb von wenigen Minuten erledigt ist, sofort Geld per Kreditkarte einzahlen. Sobald das Guthaben bestätigt wurde, kann dann gehandelt werden. AvaTrade ist wie eToro ein CFD Broker, bei dem nicht nur auf steigende Kurse, sondern auch auf fallende gesetzt werden kann. Man gewinnt hier also gegenüber einem Krypto-Broker an Flexibilität, was den Handel betrifft. Auch die Auszahlung ist bei AvaTrade übrigens per Kreditkarte möglich. Das Geld landet bei diesem Anbieter erfahrungsgemäß innerhalb von wenigen Tagen auf dem jeweiligen Konto.

Eine interessante Lösung, die AvaTrade anbietet, ist eine eigene Kreditkarte, welche mit dem Trading-Account auf dem Broker verknüpft ist. Jegliche Guthaben, die sich im AvaTrade-Depot befinden, können so direkt per Kreditkarte ausgegeben werden, ohne dass Wartezeiten wegen Transaktionen aufkommen. Diese AvaTrade Kreditkarte ist übrigens kostenlos. Die Mindestbeträge für eine Einzahlung auf AvaTrade liegen bei 100,- Euro, wobei allerdings erst ab einer Einzahlung von € 200,- Euro ein Bonus ausgeschüttet wird. Die maximale Einzahlungssumme per Kreditkarte ist auf € 5000,- Euro pro Tag limitiert. Bei Auszahlungen ist laut Angaben der Website von AvaTrade mit bis zu 5 Tagen zu rechnen.

Plus500 per Kreditkarte

Plus 500 ist ein weiterer hochprofessioneller CFD-Broker, welcher ermöglicht, Guthaben per Kreditkarte zu hinterlegen, mit welchem darauf auch auf Ethereum getradet werden kann. Auf Plus500 muss man bei Kreditkartenzahlung mindestens € 100,- Euro einzahlen, maximal sind € 40.000,- Euro möglich. Das Konto muss hierbei auf denselben Namen lauten, wie der verifizierte Account.

Ethereum mit Kreditkarte kaufen – weitere Methoden

Wenn sie Ethereum mit Kreditkarte kaufen möchten, haben sie noch weitere Möglichkeiten. Wenn sie beispielsweise bereit sind, ein höheres Risiko einzugehen, indem sie Kryptowährungen direkt kaufen, dann können sie dies beispielsweise über die österreichische Plattform Bitpanda tun. Die Kreditkartenzahlung funktioniert hier recht bequem, und wird nahezu in Echtzeit, innerhalb weniger Sekunden vollzogen. Die Ether werden umgehend in eine eigens von Bitpanda zur Verfügung gestellten Ethereum-Wallet gespeichert, und können dann beliebig transferiert werden. Allerdings muss man bei Bitpanda bedenken, dass sowohl die Kosten für den Kauf von Ethereum, als auch jene für eine Überweisung der Ether in eine andere Wallet, überdurchschnittlich hoch sind. Hierbei können insgesamt Kosten von bis zu 10% Prozent der Transaktionssumme entstehen.

Auch auf Bitstamp ist es möglich, Ethereum mit Kreditkarte zu kaufen. Hierbei fallen allerdings, ähnlich wie bei Bitpanda, ähnlich hohe Gebühren an: 8% Prozent werden für Käufe von bis zu 500,- Euro an. Bei Käufen von über 5000,- Euro reduziert sich die Gebühr bis auf 5% Prozent. Ein Nachteil dieser Plattform ist, dass diese nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Fazit:

Es gibt, wie sie sehen, also mehrere Möglichkeiten, Ethereum mit Kreditkarte zu kaufen. Welche davon die beste ist, muss jeder für sich individuell entscheiden. Wichtig ist dabei, eine gute Balance zwischen Kosten und Sicherheit zu finden, und auch die Flexibilität welche die jeweilige Plattform bietet, sollten sie berücksichtigen.