Home > Handelsroboter > Review: The News Spy – ein seriöser Trading-Bot?

The News Spy Erfahrungen — ist die Bot sicher und seriös?

Uns sind zahlreiche Websites bekannt, die falsche prominente Empfehlungen verwenden, um Kunden an unregulierte Broker oder Call-Center zu schicken. Unsere Website schickt Kunden nur an Partner, die uns die erforderlichen regulatorischen Zusicherungen gegeben haben. Dies ist ein Marketingangebot, und unsere regulierten Partner werden bei der Registrierung angeben, welche Dienstleistungen ihnen zur Verfügung stehen.

Jedes Jahr kommen neue Trading-Bots für Kryptowährungen auf den Markt. Neuen Tradern kann es hierbei schon einmal schwerfallen, sich für den richtigen Trading-Bot zu entscheiden. Wie sieht es mit The News Spy Erfahrungen aus?

The News Spy ist einer der vielen automatischen Trading-Bots, die gerade erst frisch auf den Markt gekommen sind. Wie bei jedem anderen Angebot im Bot-Bereich verspricht auch die Webseite von The News Spy extrem hohe Gewinnraten. In dem Review dieses Produkts möchten wir uns darauf konzentrieren, was Nutzer vor dem Gebrauch von The News Spy wissen sollten. Berücksichtigen Sie unsere detaillierte und ehrliche Analyse, wenn Sie sich auf eine Investition und das Traden im Bereich der Kryptowährungen vorbereiten. 

The News Spy - Plattform / Software Erfahrungen

Wie bereits erwähnt, ähnelt der Aufbau und die Vorgehensweise dieses Krypto-Robots zum Traden anderen Produkten auf dem Markt. Trotzdem verspricht die offizielle Webseite von The News Spy eine einzigartige Herangehensweise. Der Algorithmus bezieht etwa sowohl Aspekte der Künstlichen Intelligenz als auch von Machine Learning ein, um so die besten Gelegenheiten des Kryptomarktes nutzen zu können.

Die Software verfügt nicht nur über ein benutzerfreundliches Interface. Die Automatisierung bedeutet für Sie, dass Sie sich keine Gedanken mehr über Analyse oder Charts machen müssen, wenn Sie ein Handelsgeschäft durchführen möchten. The News Spy übernimmt dies für Sie und kann innerhalb weniger Minuten mehrere profitable Trades abwickeln. 

The News Spy Gründer & Team

Wir konnten den Namen des offiziellen Gründers auf der Webseite von The News Spy leider nicht entdecken. Eine Reihe unabhängiger Quellen geben jedoch an, dass John Mayers ein Team von Experten angeführt haben soll, um diese automatisierte Trading-Plattform zu entwickeln und aufzubauen. Wir konnten diese Angaben bisher nicht bestätigen.

John ist ein renommierter Krypto-Trader, Unternehmer und Software Developer. Anhand des Algorithmus, der Präzision und der Effizienz der Plattform lässt sich erkennen, dass dies das Werk eines erfahrenen Teams ist. Das Team besteht vermutlich aus professionellen Krypto-Tradern und Entwicklern. Wir sehen uns nun an, wie sich der Bot von Konkurrenten wie Bitcoin Up oder Bitcoin Superstar unterscheidet.

Jetzt registrieren!

Vor- und Nachteile

Vorteile

Benutzerfreundlich: Anders als beim manuellen Trading, benötigen Sie keinerlei technisches Know-How oder Erfahrung, um Trades durchzuführen.
Demo-Trading-Feature: Sollten Sie mit dem System noch nicht vertraut sein, können Sie einen Demo Account nutzen. So erhalten Sie kostenlos Einblicke in die Welt der Kryptomärkte.
24/7 Kundenservice: Mit einem 24/7 Kundenservice erhalten neue Nutzer jederzeit Hilfe und Unterstützung, sollten Fragen oder Unklarheiten bestehen.
Echte positive Reviews: Einige der aufgeführten Reviews werden in Video-Format wiedergegeben, sodass wird davon ausgehen können, dass echte Nutzer dahinterstecken.
Schnelle Auszahlung: Nutzer können ihr Geld innerhalb von 24 Stunden auszahlen lassen.
Erfahrene Broker: Angeblich sind diese Broker in der Lage, profitable Strategien in Ihrem Namen durchzuführen.

Nachteile

Keine Mobile App: Sie können das benutzerfreundliche, webbasierte Interface des Bots nutzen, falls Sie auf eine Mobile App warten sollten, müssen Sie sich noch gedulden.
Hohes Investitionsrisiko: Der Kryptomarkt ist sehr volatil und das richtige Timing ist extrem wichtig, es gibt also keine Garantie riesiger Gewinne in kurzer Zeit.
Min. Einzahlung von $250: Sie müssen für das Traden mit Kryptowährungen auf der automatisierten Plattform mindestens $250 einzahlen.

Auto-Trading Guide - The News Spy Erfahrungen

Damit Sie mit The News Spy durchstarten können, müssen sich angehende Trader kostenlos registrieren. Die Anmeldung ist nur für einen begrenzten Zeitraum möglich. Sie finden im Anschluss einige hilfreiche Schritte für den Start mit diesem Trading-Tool für Kryptowährungen. Sie stammen von unseren The News Spy Erfahrungen:

1. Erstellen Sie kostenlos einen Account

Neue Benutzer müssen die offizielle Homepage von The News Spy besuchen und dem Programm beitreten. Sie müssen dort ihre Benutzerinformationen angeben, also: vollständigen Namen, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

2. Ersteinzahlung

Zur Aktivierung des Accounts bei The News Spy muss ein neuer Benutzer mindestens $250 einzahlen. Es kann aus einer Reihe verschiedener Zahlungsdienstleister ausgewählt werden. Auf der Seite der ersten Einzahlung können Sie aus den Optionen Banktransfer, Webmoney, Visa, Mastercard und Paypal auswählen. 

3. Beginnen Sie mit den ersten Trades

Bevor Sie mit den automatischen Trades beginnen, können Sie zunächst die Vorteile der kostenlosen Demo-Plattform nutzen. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, die Abläufe der Trades besser zu verstehen. Die Demo-Trades liefern nützliche Einblicke in Trading-Tools und Signale des Marktes. 

5 Alleinstellungsmerkmale von The News Spy

1. Trading-Features

Die automatisierte Trading-Plattform gibt an, dass sie mit erfahrenen und regulierten Brokern zusammenarbeitet. Dies soll den Nutzern zu ermöglichen, Einzahlungen und Abhebungen sicher vorzunehmen. Nachdem der Account aktiviert wurde, wird der neue Nutzer mit einem speziellen Broker verbunden.

2. Demo Account

Wir haben einen Demo Account erstellt und The News Spy Erfahrungen gemacht. Als wir mit dem Trading-Prozess begonnen haben, konnten wir bereits nach kurzer Zeit erkennen, dass der Bot verlässliche Ergebnisse lieferte. Wir können also vermerken, dass das automatisierte Trading-System auch auf dem echten Markt funktioniert.

Der Bot hat die gesamte Arbeit für uns erledigt. Wir mussten lediglich unser gewünschtes Limit eingeben. Mit anderen Worten: Wir konnten beobachten, wie die Software den gesamten Prozess eines Trades für uns abschließt. 

3. Gewinne / Erfolgsrate

Insgesamt gibt The News Spy an, seinen Nutzern eine Trade-Präzision von über 90% zu liefern. Sie müssen jedoch stets daran denken, dass der Kryptomarkt teilweise starken Preisschwankungen unterliegt und gelegentliche Verluste somit vorprogrammiert sind.

4. Kryptowährungen bei The News Spy - Erfahrungen

Die Plattform bietet das Traden in verschiedenen Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum an und erlaubt gleichzeitig einen Handel mit Differenzkontrakten (CFDs).

5. Kundenservice

The News Spy verfügt über einen zuverlässigen Kundendienst mit einem angepriesenen Rund-um-die-Uhr-Service. Wir haben den Bot nicht lange genug genutzt, um eine Kundenanfrage zu stellen, können den Service also nicht zu 100% bestätigen. Im Internet findet man jedoch einige positive Bewertungen. Das Team im Kundenservice kann über ein Kontaktformular, per E-Mail oder über das Telefon erreicht werden.

Wie Sie Ihre Gewinne maximieren

Hier finden Sie einige Tipps zur Gestaltung Ihrer Trades mit The News Spy. 

Fangen Sie klein an

Investieren Sie zu Beginn niemals große Summen, gerade wenn Sie noch keine The News Spy Erfahrungen haben. Als neuer Trader sollten Sie zunächst Erfahrung sammeln und lernen, wie der durchaus riskante Markt der Kryptowährung funktioniert. Starten Sie mit der minimalen Einzahlung von $250 und lassen Sie den Bot seine Arbeit erledigen und Ihr Kapital langsam vergrößern.

Bewahren Sie Aufzeichnungen zur steuerlichen Bewertung auf

Je nach Ihrem Aufenthaltsort könnte es sein, dass Sie Unterlagen zur steuerlichen Bewertung Ihrer Geschäfte mit Kryptowährungen aufbewahren müssen. Das Finanzamt in den USA (IRS) sieht beispielsweise vor, dass US-Bürger die Gewinne aus ihren Trades mit Kryptowährungen versteuern müssen. Dies ist unmöglich, wenn Sie keine klaren Aufzeichnungen über Ihre Geschäfte führen. Sie riskieren dann, Probleme mit den Behörden zu bekommen.

Investieren Sie nur, was Sie auch bereit sind, zu verlieren

Wenn Sie erst einmal positive Trades verzeichnen, kann es schnell passieren, dass Sie übermütig werden und beginnen, große Summen zu investieren. Das könnte jedoch auch dazu führen, dass Sie all Ihre Ersparnisse verlieren. Investieren Sie also nur, was Sie auch bereit sind, zu verlieren.

Meinungen und The News Spy Erfahrungen 

Wir haben das Internet durchkämmt und auf Youtube nach Hinweisen berühmter Persönlichkeiten wie Bill Gates oder Gordon Ramsay gesucht, die sich positiv zu dieser Trading-Plattform geäußert haben, hatten hierbei jedoch keinen Erfolg. Es gibt keine bekannten Persönlichkeiten aus dem Bereich der Kryptowährungen, die sich für The News Spy ausgesprochen haben. Jegliche Behauptungen, die etwas anderes versprechen, sind falsch.

The News Spy wurde noch nie in Fernsehsendungen wie Dragons Den und Shark Tank gezeigt. Bei derartigen Behauptungen handelt es sich um Gerüchte, die nicht der Wahrheit entsprechen.

Trotzdem erlaubt der Bot das Traden von Kryptowährungen auf automatisierte Weise und kann gerade für neue Trader von großem Nutzen sein.

Abschließende Gedanken zu The News Spy: Handelt es sich bei dem Bot um eine seriöse Möglichkeit, Geld zu verdienen?

Der Bot kann eine große Anzahl an positiven Erfahrungsberichten vorweisen. Sollten Sie sich noch unsicher sein, was den Bot und die Funktionen angeht, können Sie zunächst über den Demo Account lernen, wie das automatisierte Traden mit Kryptowährungen abläuft.

Wir haben bei unserem Test besonders auf das System rund um die Auszahlungen geachtet, da es hierzu einige negative Erfahrungsberichte gab. Zur Nutzung von The News Spy muss ein Account registriert werden, der anschließend eine Verifizierung erfordert. Dieser Aspekt verleiht der Webseite und dem Service natürlich Legitimität, schützt jedoch nicht vollkommen vor einem möglichen Betrug.

Die automatisierte Trading-Plattform ermöglicht einen einfachen Einstieg. Sowohl Registrierung und Verifizierung als auch die Auszahlung funktionieren schnell und einfach – gerade auch bei neuen Tradern ein echter Vorteil.

Die Investition in Kryptowährungen ist und bleibt riskant, fangen Sie also immer zunächst mit kleineren Geldbeträgen an.

FAQ

  1. Sie können bereits während Ihres ersten automatisierten Trades Gewinne erzielen. Der Bot ist schnell und effizient. In einigen Fällen kann es aber auch den ein oder anderen Versuch brauchen, bis Sie erste Gewinne verbuchen können.

  2. The News Spy gibt an, dass für die Software-Lizenz keinerlei Gebühren anfallen. Es gibt jedoch einen Hinweis darauf, dass sich dies in naher Zukunft ändern könnte. Wenn Sie einen Gewinn erzielen, wird das System einen geringen prozentualen Anteil des Gewinns einbehalten. Damit werden die Gebühren beim Broker gedeckt und der Service am Laufen gehalten.

  3. Der Trading Bot funktioniert in mehr als 150 Ländern. Zusätzlich werden verschiedene Zahlungsdienste akzeptiert, sodass Sie den Service fast aus jedem Teil dieser Welt nutzen können.

  4. Sie sollten hierzu unbedingt die Steuervorschriften Ihres Landes überprüfen. Es gibt nur sehr wenige Länder, die bereits spezifische Steuervorschriften für Kryptowährungen formuliert haben. Jedes Land erhebt Steuern auf Gewinne gemäß eigenen Regularien und Vorschriften.

  5. Die unabhängigen Quellen, auf die wir uns in diesem Bericht beziehen, bestätigen die Angabe des Anbieters. Alle Anträge zur Auszahlung innerhalb von 24 Stunden bearbeitet werden. Jedoch müssen Bankkonto und Ausweisdokumente entweder bei der Registrierung oder bei Anträgen zur Auszahlung vorliegen, damit der Bot den Vorgang innerhalb dieses Zeitrahmens abschließen kann.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.