Bitstamp

Details

Bonus CSSF Licensing
Gratis Demo Account No
US Trader Zugelassen No
Gesamtscore 78/100

Cons

  • Not for Beginners
  • Long Verification Process

Bitstamp ist eine der ersten und längst dienenden Broker für digitale Währungen. Das im Jahr 2011 gegründete Unternehmen erlaubt den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin, Litecoin und Ripple. Unsere Bitstamp Erfahrungen zeigen, was man bei der Nutzung dieser Plattform bedenken muss.

Konzept und Funktionen von Bitstamp

Die Plattform Bitstamp konzentriert sich aufs Wesentliche: Den Kauf von Ethereum und andern Kryptowährungen mit Euro oder US-Dollar. Es handelt sich hier bei um eine klassische Handelsplattform, bei dem der Preis sich durch das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage bestimmt. Seit dem Jahr 2016 ist Bitstamp eine Finanzplattform, und wird daher durch die Finanzmarktaufsicht reguliert – in diesem Falle in Luxemburg. Bitstamp gehört somit zu den wenigen regulierten Plattformen, die ausschließlich den Handel mit Kryptowährungen ermöglichen. Dies bietet der Krypto-Community höhere Sicherheit, als die meisten anderen Krypto-Plattformen, welche meist keiner Regulierung unterworfen sind.

Die einzigen Funktionen, die auf Bitstamp durchgeführt werden können, sind der Kauf und Verkauf von Ethereum, Bitcoin, Litecoin und Ripple. Getauscht werden können diese digitalen Währungen gegen Euro und US-Dollar. Dabei wird eine Wallet bereitgestellt. Es ist also notwendig, eine entsprechende Wallet-Adresse anzugeben, auf welche oder von welcher aus die Transaktionen über die Plattform durchführt werden sollen.

Anmeldung und Verifizierung

Der Anmeldeprozess auf Bitstamp erfolgt mit simplen Bekanntgabe einer Emailadresse. Nach der anschließenden Bestätigung, bekommt man ein generiertes Passwort zugesendet, welches man sogleich ändern kann. Mehr wird nicht benötigt für den Bitstamp Account. Hiermit ist es jedoch noch nicht getan. Für die Einzahlung, egal ob per Fiat-Währung oder Krypto-Währung, ist eine Verifizierung des Accounts notwendig.

Zahlungsmöglichkeiten und Auszahlung

Einzahlung

Für eine Einzahlung auf Bitstamp müssen genaue Adressangaben, sowie das Geburtsdatum angegeben werden. Auch ein amtlicher Lichtbildausweis, muss in Form einer Kopie hochgeladen werden. Ebenso benötigt wird ein Nachweis des Wohnsitzes, welcher in From eines Bankkonto-Statements erfolgen kann, sowie mit Hilfe der Kopie einer Betriebskostenrechnung, oder alternativ ein geeignetes behördliches Dokument.

Sind all diese Angaben erbracht, kann auf Bitstamp Geld hinterlegt werden. Dies kann wahlweise mit Ethereum, einer der weiteren gelisteten Kryptowährungen, oder in den Fiatwährungen Euro oder US-Dollar erfolgen. Die Einzahlung mit Euro kann über Kreditkarte oder SEPA Überweisung erfolgen. Für die Einzahlung in einer Kryptowährung ist die betreffende Walletadresse zu nutzen.

Abbuchung

Abbuchungen auf Bitstamp können über Bitcoin erfolgen, sofern eine Wallet Adresse angegeben wird. Vorsicht – Diese muss unbedingt auf Korrektheit überprüft werden, ansonsten droht der Verlust des gesamten Betrages. Für Abbuchungen in Fiatwährungen, muss der User auf jeden Fall registriert und Verifiziert sein. Es ist nicht möglich, Geld auf ein fremdes Bankkonto zu überweisen.

Bitstamp Platform | Bitstamp Erfahrungen | Ethereum-kaufen.de

Bitstamp Platform | Bitstamp Erfahrungen

Bedienung von Bitstamp

Die Bedienung von Bitstamp erfolgt über die Tradeview Seite. Diese ist in einem dunklen Blau gehalten, und wirkt übersichtlich und aufgeräumt. Man kann sehen, wie Order in Echtzeit eingestellt und ausgeführt werden. Die Funktionen von Bitstamp beschränken sich auf Kauf- und Verkauf-Order. Hebel-Zertifikate oder CFDs, sind auf dieser Plattform nicht erhältlich, dafür erwirbt man hier die gewünschten Ethereum tatsächlich, und kann diese in eine eigene Ethereum-Wallet überweisen, wodurch diese Ether auf der Ethereum Plattform genutzt werden können.

Support

Im Help-Bereich findet sich ein FAQ Bereich, welcher Antworten auf eine ganze Reihe von wichtigen Fragen bietet. Dass die Funktionen des Brokers jedoch auf den direkten Handel von nur wenigen Kryptowährungen, sowie von Euro und Dollar spezialisiert ist, sind auch keine aufwändigen Tutorials, und Trading-Informationen nötig. Bitstamp ist jedoch seit 2011 aktiv, und hat in der Community einen guten Ruf, was auch für ein zuverlässiges Mitarbeiterteam spricht.

Sicherheit beim Ethereum Handel

In Sachen Sicherheit fällt sogleich auf, dass der Registrierungsprozess bei dieser Plattform etwas aufwändiger und langwieriger ist, als bei anderen Plattformen. Dies liegt möglicher Weise an den speziellen Anforderungen, die dem Unternehmen seitens der Regulierungsbehörden auferlegt wurden, denen sie unterliegt. Das Unternehmen hat unter anderem einen Firmensitz in Luxemburg, und zählt zu den wenigen Brokern von ausschließlich Kryptowährungen, die einer solchen Pflicht unterliegen. Grundsätzlich ist die Plattform mit über sechs Jahren relativ lange operativ im Geschäft, was für die Zuverlässigkeit von ihrem Service spricht. Bitstamp kann man also als durchaus sicher betrachten, wenngleich der Markt der Kryptowähurngen an sich schon von recht großer Unsicherheit geprägt ist.

Gebühren

Die meisten Broker erheben bereits bei der Einzahlung Gebühren, sowohl wie bei der Auszahlung. Auf Bitstamp ist dies allerdings nicht der Fall. Allerdings werden Gebühren beim Traden, also beim Tausch von einer Währung zur nächsten, einbezogen. Diese halten sich jedoch im Rahmen. Bei einem Volumen bis zu 1.000 Euro, werden beispielsweise 0,25 Prozent Gebühren einbehalten. Das ist für sich schon sehr niedrig. Mit zunehmendem Volumen sinken die Gebühren noch weiter, und bei einer Zahlung von beispielsweise 20.000 Euro, sind nur noch 0,1 Prozent Gebühren fällig.

Fazit

Bitstamp ist einer der längst dienenden Krypto-Broker, bei dem man Ethereum, Bitcoin, Ripple und Litecoin gegen Euro und US-dollar tauschen kann. Man beschränkt sich auf diese Funktionen, was nicht unbedingt ein Nachteil sein muss, da die Gebühren sehr niedrig sind.

Werbung
Zum Broker