Ethereum Kursentwicklung von 2013 bis heute

Die Ethereum Kursentwicklung in Euro ist seit dem Start von Ethereum hervorragend verlaufen. Seit der Einführung der Kryptowährung im Jahr 2013, ist der Kurs von wenigen Cents bis zu seinem Allzeithoch im Juni 2017 auf über 350 Euro gestiegen. Eine Ether Kurs Prognose lässt sich schwer machen, Vorzeichen für weiter steigende Kurse sind jedoch gegeben.

Die Anfänge der Ether-Kursentwicklung

Ethereum, oder Ether (ETH), wie die eigentliche Währung der Ethereum Blockchain genannt wird, ist gut zwei Jahre nach dem Start des Ethereum Projekts im Jahr 2013, erstmals im August 2015 auf Trading-Plattformen gelistet worden. Der Kurs in Euro stand damals auf ungefähr 2,50 Euro. In den folgenden sechs Monaten hielt sich der Kurs im Schatten von Bitcoin relativ stabil im Bereich von 0,50 und 2,50 Euro.

Anbieter Angebot Einzahlung Cryptowahrungen Besuchen
eToro Erfahrungsbericht | Ethereum-kaufen.de Akzeptiert PayPal €200 Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash Handel Ethereum
AvaTrade Erfahrungsbericht | Ethereum-kaufen.de bis zu 35% Bonus €100 Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash, Monero, NEO Handel Ethereum
Plus500 Broker Logo | Plus500 Erfahrungen Logo siehe AGB €100 Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Bitcoin Gold, Ripple, NEO, Litecoin, Monero Handel Ethereum

Erste Ethereum-Höchststände 2016

Im erstem Quartal 2016 kam es zur ersten starken Ethereum Kursentwicklung, die in einem neuen Allzeithoch von über 13,- Euro am 16. März gipfelten. Antreiber der Rallye war die Implementierung von Ethereum Homestead, welche für mehr Sicherheit und verbesserte Funktionalität sorgte. Die Marktkapitalisierung betrug zu dieser Zeit bereits um die 900 Millionen Euro. Kurz darauf folgte ein heftiger Absturz der ETH Kursentwicklung: Mit dem Vorfall der Online-Börse Mt. Gox, bei dem große Mengen Bitcoin gestohlen wurden, ist das Vertrauen in die junge Technologie der Kryptowährungen zu unrecht erstmals erschüttert worden. Der Kurs in Euro korrigierte auf unter 7 Euro.

Allzeithoch gefolgt vom DAO-Crash

Kaum zwei Monate später waren die Bedenken vergessen und Ethereum erklomm neue Höhen an den internationalen Handelsplätzen. Der Kurs verdreifachte sich bis Mitte Juni auf ungefähr 20 Euro. Doch der Höhenflug war nicht vor Dauer. Diesmal lag der Grund bei Ethereum selbst: Die erste Ethereum ICO, der DAO, wies eine schwer Sicherheitslücke auf, sodass Ether im Wert von 50 Millionen US-Dollar gestohlen werden konnten. Während Ethereum eine Hard Fork vollzog, um den Fehler zu beheben, fiel der ETH Kurs vorübergehend auf unter 10 Euro.

Auch in den folgenden Monaten besserte sich die Stimmung kaum. Im Dezember 2016 fiel der ETH Kurs noch einmal unter 7 Euro.

Ethereum Kursentwicklung 2017: ein Fest für Investoren

Im Jahr 2017 folgte schließlich eine Rallye, die selbst die optimistischsten Prognosen über den Ethereum Kurs nicht vorausahnen konnten. Mit dem zunehmenden Bekanntheitsgrad von Ethereum, sowie zahlreichen neuen Projekten, die auf der Ethereum Blockchain gestartet wurden, setzte Ether zu einer bislang einzigartigen Preisexplosion an. Bis Ende August stieg der Kurs nahezu ununterbrochen, und erreichte ein zwischenzeitliches Hoch von über 45 Euro. Nach einer Verschnnaufpause im April, stieg der Kurs schließlich bis Ende Mai erstmals über 100 Euro. Der darauffolgende Juni übertraf wohl erneut jede Ethereum Kurs Prognose: Nach wochenlangen Anstiegen kletterte Ethereum auf sein bisheriges Allzeithoch von über 375 Euro.

Der Kurs war innerhalb von sechs Monaten um das 50-fache, oder unglaubliche 5000% Prozent angestiegen.

Durchwachsenes zweites Halbjahr

Im zweiten Halbjahr 2017 konnte die Ethereum Kursentwicklung an den Handelsbörsen erwartungsgemäß nicht mit dem ersten Halbjahr mithalten. Der Kurs in Euro korrigierte um mehr als 50 Prozent, getrieben auch durch die große Anzahl an ICOs auf der Ethereum Plattform, welche zur Folge haben, dass viel Ether auf den Markt gelangt, um die neuen Projekte zu finanzieren. Bis Ende August gab es eine weitere Rallye, welche die vergangenen Höchststände einmal mehr einstellten.

Mitte September folgte jedoch bereits der nächste Crash, verunsichert durch ein Verbot von ICOs in China, sowie ein Statement des JP Morgan Chefs Jamie Dimon, welcher Bitcoin in einem Interview als Betrug bezeichnete. Auch Ethereum lieb von folgenden heftigen Crash nicht verschont, und korrigierte auf knapp unter 200 Euro. Aber auch davon ließ sich der langfristige Trend der Ether Entwicklung nicht entscheidend beeindrucken. Inzwischen liegt der Ethereum Kurs wieder über 300 Euro.

Ethereum Kurs Prognose für 2017 und danach

Es ist grundsätzlich immer schwierig, treffsichere Prognosen in einem Markt zu machen, der derart hohen Schwankungen unterworfen ist. Fakt ist, das Ethereum unter allen Kryptowährungen zu jenen gehört, die das größte Potential haben, weltweite Verbreitung zu finden. Das liegt nicht zuletzt daran, dass auf der Ethereum Blockchain weitere Kryptowährungen und dezentralisierte Applikationen implementiert werden können. Wenn also diese Projekte erfolgreich verlaufen, dann profitiert Ethereum jeweils ebenso. Weltweit werden derzeit die meisten neuen Projekte und ICOs auf Ethereum realisiert, und es gibt nur wenige vergleichbare Plattformen.

Wenn man also davon ausgeht, dass Blockchain Technologie in den kommenden Jahren die Welt erobern wird, dann ist Ethereum definitiv eines der vielversprechendsten Projekte. Das kann man allein schon an der Tatsache erkennen, dass Ether in Sachen Marktkapitalisierung auf Platz zwei hinter Bitcoin liegt.

Ob es mit der Ethereum Kursentwicklung weiterhin nach oben gehen wird, lässt sich Anhand von Prognosen nur schwer vorhersehen. Jedenfalls sind wir derzeit noch recht weit von alten Höchstständen entfernt. Auch technologisch spricht einiges für eine positive Preisentwicklung: So ist die Ethereum Blockchain so programmiert, dass immer wenige Ether gemined werden, je mehr Zeit vergeht. Diese Verknappung sollte bei weiterhin steigender Nachfrage auch für steigende Kurse sorgen.

Potentielle Gründe für sinkende Kurse

Allerdings muss man bei all den positiven Voraussetzungen, die bei Ethereum für steigende Kurse sorgen könnten auch sagen, dass wie auch bisher immer wieder negative Nachrichten und Ereignisse den Kurs haben einbrechen lassen. Es sollte also jedem klar sein, dass auch der Kurs von Ether keine Einbahnstrasse nach oben sein wird, und immer wieder mit Rückschlägen zu rechnen ist.

Auch politische Entscheidungen, wie Verbote oder Kriminalisierung von Kryptowährungen, könnten dem Ethereum Kurs vermutlich großen Schaden zufügen, sofern sie in bedeutenden Ländern ausgesprochen werden sollten. Auch ist bei einer derart jungen Technologie noch lange nicht geklärt, ob sie sich auch tatsächlich als fehlerfrei erweisen wird. Auch aus diesem Grund sollte man sich bei allem Grund zu Optimismus immer wieder mal bewusst machen, dass eine Investition auch im Totalverlust enden kann. Man sollte also stets nur das investieren, was man auch bereit ist, zu verlieren.