Ethereum Wallet

Was ist ein Ethereum Wallet?

Eine Ethereum Wallet ist, so wie wie jede Krypto-Wallet, eine art virtuelle Geldbörse. Sie wird benötigt, um Ihre Ether Coins beziehungsweise Ihr Ether in einer einzig für Sie und ihre Zwecke zugängliche Weise lagern zu können. Wallets bestehen aus einer Empfangsadresse (Public Key) und einem zugehörigen privaten Schlüssel (Private Key), welcher gegebenenfalls mit einem Passwort abgesichert wird.

Ethereum Wallets haben den großen Vorteil, dass sie eine absolut sichere Möglichkeit darstellen, ihre Ether aufzubewahren. Dies natürlich vorausgesetzt, sie sorgen dafür, dass ihr Private Key gut gesichert ist, und zwar so, dass sie diesen auch jederzeit abrufen können. Denn wenn sie ihre Private Keys verlieren, ist auch das in dieser Wallet gelagerte Ether unwiederbringlich verloren. Sie sind also in höchsten Maße selbst für ihre Ethereum Wallets verantwortlich. Ganz im Gegensatz zu beispielsweise herkömmlichen Bankkonten, bei welchen sie über ihr Bankinstitut jederzeit ihre Passwörter zurücksetzen oder neu erhalten können.

Bevor sie sich also dafür entscheiden, Ihre Ether in einer nur ihnen zugänglichen Wallet zu lagern, empfahlen wir ihnen, sich gut über die Funktionsweisen von Ethereum Wallets zu informieren. Denn mögliche Fehler, die sie bereits bei der Erstellung, und auch später bei Transfers begehen, liegen allein in ihrer Verantwortung, und sind meist irreversibel. Bei der richtigen Handhabung ihrer Ethereum Wallet, gibt es dafür kaum eine Methode, Ether zu speichern, die sicherer ist.

ethereum wallet

Wie erstellt man eine Ethereum Wallet?

Eine Ethereum Wallet kann man grundsätzlich schnell und einfach erstellen und einrichten. Denn eine Ethereum Wallet ist im Grunde nichts anderes, als eine Zahlenfolge auf der Ethereum-Blockchain. Diese Zahlenfolge ist allerdings durch Proof-of-work-Mining validiert und somit überaus sicher. Alle Formen von Wallets funktionieren so, dass sie eben auf diese spezielle Zahlenfolge in der Blockchain zurückgreifen. Von „Der einen“ Ethereum Wallet kann man dabei also kaum sprechen, denn die Open Source Plattform Ethereum erlaubt eine Vielzahl an Varianten, solcher Wallets zu verwenden. Und der Markt hat bereits längst dafür gesorgt, dass man schon heute eine Vielzahl von Möglichkeiten hat, Wallets einzurichten. Welche davon am besten für ihre Zwecke geeignet ist, hängt einerseits von ihrem Bedarf an Sicherheit ab, und andererseits von der geplanten Nutzung.

Und so ist es auch gedacht: Da Wallets in digitaler Form in nahezu beliebiger Zahl generiert werden können, und die Nutzungsmöglichkeiten überaus vielfältig sind, werden wir wohl eine Vielzahl von Wallets je nach aktuellem Bedarf nutzen. Da es sich allerdings um eine  neue Technologie handelt, besteht viel Erklärungsbedarf, was es für Möglichkeiten gibt, und worin die Vor- und Nachteile liegen. Um die derzeit bestehenden Wallet-Formen zusammenzufassen, stellen wir hier diverse Wallet-Typen vor.

Zu den gängigsten Wallet Formen zählen die Hardware Wallet, die Ethereum Mist-Wallet, sowie eine große Auswahl an Online-Wallets. Ebenfalls ist es möglich, eine Wallet völlig ohne digitale Geräte und Software zu haben: Indem man die jeweiligen Private Keys, beziehungsweise Wallet Adressen einfach auswendig lernt, oder auf ein Blatt Papier schreibt. Wenn sie in ihr Gedächtnis vertrauen, oder überzeugt sind, ein Stück Papier nicht zu verlieren, dann sind dies freilich die sichersten Methoden, wenn auch nicht die funktionellsten.

trezor wallet

Ether Hardware Wallet

Eine Ether Hardware Wallet ist eine der sichersten Wallet für die eigenen Coins. Eine Hardware-Wallet kann man meist in Form eines USB-Sticks erwerben. Manche haben auch einen eigenen Screen, auf dem Private Keys und Adressen, sowie das Guthaben angezeigt werden können, was sie nochmals sicherer macht. Der Vorteil dieser Hardware-Wallets ist, dass sie diese einfach an ein Device (z.B. PC, Tablet, Smartphone) anschließen können, das online ist, und so Ether überweisen und erhalten können. Da die Hardware-Wallet offline ist, werden Ihre Ether dort überaus sicher gelagert. Man muss sich auch keine Sorgen darum machen, ob der eigene Computer vielleicht von schädlicher Software befallen ist, denn diese Hardware-Wallets sind zusätzlich passwortgeschützt und verschlüsselt. Wenn man Offline-Hardware-Wallets nutzt, spricht man auch von Cold Storage. En solcher Wallet ist recht einsteigerfreundlich und somit auch für Neulinge eine interessante Investition. Hier erfahren Sie mehr darüber. Ein Hardware-Wallet ist gut für die langfristige speicherung von Ether geeignet, da sie hervorragend etwa in Schließfächern gelagert, oder versteckt werden kann. Udn auch für tägliche Nutzung macht eine Harware-Wallet durchaus Sinn. Allerdings ist die Anschaffung einer physischen Hardware-Wallet mit gewissen Kosten verbunden.

Ethereum Mist Wallet

Ethereum hat eine eigene, offizielle und kostenlose Wallet entwickelt, mit dem Namen Mist. Diese ist eine GUI Ethereum Wallet und bietet dem Nutzer ein schönes und übersichtliches Interface, in dem mehrere Wallets angelegt und verwaltet werden können. Eine Anleitung für die erste Einrichtung und die Nutzung finden Sie in diesem Artikel, wie auch weitere Informationen über die offizielle Ethereum Wallet.

Sie eignet sich hervorragend für Einsteiger, da sie keine technische Kenntnisse voraussetzt, aber  natürlich auch für Fortgeschrittene Nutzer. Was man allerdings bedenken muss, ist dass Mist den Download der gesamten Ethereum Blockchain voraussetzt. Dies kann vor allem bei langsamen Internetverbindungen ein sehr langwieriger Prozess sein, der mehrere Tage und eine Menge Datenspeicher voraussetzt.

Wenn sie eine Wallet auf Mist anlegen, und Geld in diese überweisen, oder Geld transferieren, dann muss die Blockchain jeweils am aktuellen Stand sein, um korrekte Betröge anzuzeigen. Die Mist Ethereum Wallet ist darüber hinaus als sicherer als Online-Wallets einzustufen, da sie als eigene App auf ihrem PC oder Mac läuft, und somit nicht so leicht zugänglich ist, wie Online-Wallets. Für die tägliche Nutzung ist sie grundsätzlich gut geeignet.

Ethereum Paper Wallet

Die bereits erwähnte Paper Wallet ist grundsätzlich eher zur langfristigen Lagerung von Ether  gedacht. Ein Paper Wallet eignet sich deshalb nicht für die aktive Nutzung oder das aktive Trading mit Ether, da man für Transfers jeder Art, Online gehen muss, und Kprivate Keys sowie Adressen manuell eingeben muss. Diese eingeschränkte Versendungsmöglichkeit ist ein Nachteil des Paper Ethereum Wallets. Dafür ist der große Vorteil einer Paper Ethereum Wallet die Sicherheit gegenüber anderen Wallets. Da Paper-Wallets grundsätzlich nicht mit dem Internet verbunden sind, kann man Bedrohungen wie Spyware oder Malware ausschließen. Die Gefahr des Verlustes besteht lediglich durch verlieren des Papiers, sowie dadurch dass jemand unerwünschter die Private Keys ablesen könnte.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber, was eine Ethereum Paper Wallet ist, wie Sie eine solche erstellen können und was Sie unbedingt für die Sicherheit beachten müssen.

Ethereum Wallet / Web Wallet

Eine weiterer Variante der Ethereum Wallet ist die Online bzw. Web Wallet. Dadurch, dass diese online erstellt wird und auch sonst mit dem Internet verbunden ist, stellen sich bei diesem naturgemäß die größten Gefahren. Dafür spricht, dass man hierbei keine rechenintensive Blockchain herunterladen muss, und dass eine Web Wallet schnell und weltweit verfügbar ist. Es gibt eine ganze Reihe von Anbietern von kostenlosen Webwallets.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über den Web Wallet von ethereumwallet.org.

Ingesamt wird klar, dass die Entscheidung, welche Ethereum Wallet die richtige für sie ist, auch mit der Frage zu beantworten ist, wie genau sie diese nutzen wollen. Zur langfristigen Speicherung ihrer Ether empfiehlt sich eine Hardware-Wallet, oder eine Paper Ethereum Wallet. Wer täglich viele Transfers tätigen muss, für den kommt vielleicht auch eine online Wallet oder Mist in Frage.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.