Vergleich der besten Mining-Hardware auf dem Markt

Pro Tag werden weltweit über 3.000 neue Bitcoins geschürft, die von den über 1.500 anderen Kryptowährungen vervollständigt werden. Der Bedarf an der bestmöglichen Mining-Hardware ist demnach bei vielen Menschen gegeben. Wir schauen auf Ihre Top-Optionen, damit Sie sich beim Kauf nicht vertun.

Mining: Von Computer CPUs auf ASICs

Bitmain Miner

ASIC Miner von Bitmain

Als Satoshi Nakamoto den Bitcoin erfand, war der Plan dem Erscheinungsjahr 2009 angemessen. Das Mining der Coins sollte per CPU auf dem Computer geschehen, was einige Zeit durchaus profitabel war. Mittlerweile hat sich diese Situation umgekehrt, das Mining benötigt höhere Ressourcen, um sich zu lohnen. Die aktuellere Variante heißt ASIC Miner und bietet speziell auf das Mining ausgerichtete Hardware, die drei wichtige Elemente beinhalten muss. Einerseits wird eine effiziente Hash-Rate benötigt, andererseits besteht beim Nutzer der Wunsch nach einer nicht allzu hohen Stromrechnung, weshalb auch hier Effizienz von großer Bedeutung ist. Zu guter Letzt ist der Preis entscheidend, denn vom Sonderangebot bis zum Profigerät für einige Tausend Euro ist alles erhältlich.

Wie funktionieren die ASIC Miner genau? Ihr einziger Zweck ist es, die Blocks der entsprechenden Kryptowährung zu lösen, weshalb nur wenige weitere technische Anforderungen bestehen und eine höhere Mining-Geschwindigkeit und -Effizienz erreicht werden kann, als es per CPU der Fall wäre. Entsprechend der zurückliegenden Entwicklung werden die ASIC Miner immer komplexer, um weiter eine Profitmöglichkeit anbieten zu können. Die speziellen Mining-Geräte werden vor allem auf großen Krypto-Farmen in zigtausendfacher Ausführung genutzt. Wenn Sie lediglich einige Coins Ihrer favorisierten Kryptowährung besitzen möchten, empfiehlt sich ein Kauf über Broker oder Exchanges. Beim eigenen Mining können Sie nur minimalen Profit erwarten, ohne die Volatilität der Branche in Betracht zu ziehen.

Die besten Produkte auf dem Markt

ASIC-Rig

Ansicht eines ASIC-Rigs

Unzählige Produkte füllen den Markt, doch nicht alle können in den erwähnten Kategorien überzeugen. Deshalb blicken wir gemeinsam auf einige der besten ASIC Miner. Einer dieser Miner, mit dem sich ein starker Ethereum Kurs ausnutzen lässt, ist der Antminer S9. Er bietet Ihnen eine Kapazität von 13,5 Th/s sowie einen Effizienzwert von 0,098 W/Gh. Im Vergleich mit der Konkurrenz sind dies Topwerte, die kein anderes Gerät erreicht – auch nicht der Antminer S7 aus dem gleichen Haus. Mit einer Kapazität von 4,73 Th/s und einer Effizienz von 0,25 W/Gh liegt die Version S7 etwas hinter dem S9-Miner, bringt jedoch auch deutliche preisliche Einsparnisse. Statt fast 1.750 € ist er bereits für knapp über 400 € zu haben und fällt damit vielleicht schon eher in Ihr Budget, wenn Sie neu beim Mining sind.

Mit dem Avalon6 Miner von Canaan bewegen Sie sich preislich in der Region des Antminer S7. Für rund 430 € erhalten sie das leicht schwerere Gerät, das im Hinblick auf Effizienz (0,29 W/Gh) und Kapazität (3,5 Th/s) recht ähnliche Grundwerte aufweist. Dennoch ist der ASIC Miner weniger für Neulinge geeignet, die sich mit dem Mining von Kryptowährungen noch nicht so auskennen, da er ohne Gebrauchsanleitung geliefert wird. Eine praktische Variante sind USB-Miner, die zwar weniger Kapazität liefern, bei denen Sie jedoch preislich mit unter 50 € wenig falsch machen können. Gute Beispiele sind AntMiner U2 oder GekkoScience.

Leave a Reply

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar