Fysical ICO: dezentraler Datenaustausch kommt als Krypto-Projekt

Mit dem Krypto-Projekt Fysical (FYS) soll das größte Datenprotokoll erstellt werden, das es für die Blockchain-Technologie jemals gab. In der Peer-to-Peer Blockchain werden die Bewegungsprofile von Personen zu Marketingzwecken gespeichert und übermittelt.

Fysical Logo

Das Thema, dessen sich Fysical gewidmet hat, mag für viele Menschen eher abstrakt klingen. Denn im modernen Marketing ist es heutzutage möglich und teils sogar notwendig, die Bewegungsmuster von Personen nachzuvollziehen und zu überprüfen, wie sie sich nach einer bestimmten Marketing-Botschaft oder dem Kontakt mit einer neuen Idee verhalten. Mittlerweile gibt es eine Reihe von Anbietern, die online und offline Bewegungsprofile tracken und darauf aufbauend Analysen erstellen. Mit Fysical können Sie nun auch in ein solches Unternehmen investieren. Das Projekt setzt dabei auf eine Blockchain.

Das sollten Sie über Fysical wissen

Fysical hilft Maschinen und Systemen, das Verhalten von Menschen besser verstehen zu können. Dadurch, dass klar wird, wie sich Personen genau benehmen, nachdem sie getriggert worden sind, können in Zukunft bessere Anpassungen auf ihre Bedürfnisse und Wünsche vorgenommen werden. Genau hier setzt Fysical mit einem einzigartigen Projekt an, welches aber gewiss eher Unternehmen mit großer Marketing-Maschinerie anspricht. Die gefundenen Daten können laut den Verantwortlichen einen wesentlichen Anteil am Erfolg eines Unternehmens haben.

Darüber hinaus schreibt Fysical im Whitepaper, dass es sich um Echtzeitdaten handelt, die direkt übernommen und verarbeitet werden. Die Software weiß, dass sich Bewegungsmuster ändern können und sie sich teils an saisonalen Bedingungen orientieren. Dennoch sei Fysical überaus zuverlässig und könne menschliche Bewegungen bestens vorhersagen. Mit dem Projekt werden Informationen auf verschiedenen Ebenen geteilt und können standortgebunden abrufbar gemacht werden. Auf dieser Grundlage ergibt sich dann eine Infrastruktur, in welcher alle Informationen zu den Bewegungsprofilen enthalten sind.

Warum wird dafür eine Blockchain benötigt?

Laut den Verantwortlichen des Projekts können Effizienz und Effektivität noch einmal wesentlich verbessert werden, wenn die Plattform dezentralisiert arbeitet. Statistiken belegen demnach, dass Entscheidungen schneller und besser getroffen werden können. Darüber hinaus spricht für die Blockchain als zentrales Speicherinstrument auch, dass die Lokalisierungsdaten strikten Regelungen von datenschutztechnischer Seite unterliegen. Diese können laut Fysical eingehalten werden, da es keine zentrale Autorität gibt, bei welcher die Daten gesichert werden. Für die Ankäufer von Daten sowie für alle, welche die Datenbank nutzen, ergeben sich höhere Sicherheiten. So können Daten besser verkauft werden und führen zu höheren Erfolgsquoten auf Buyer-Seite. Datensupplier haben dagegen eine höhere Transparenz.

Fysical ICO

Bildtext: Fysical ist die erste dezentralisierte Datenprotokoll-Plattform für Lokalisierungsdaten

FYS als Kryptowährung: Jetzt einsteigen

Der Pre-Sale der Kryptowährung FYS, über welche Datenpakete ge- und verkauft werden können, ist ab sofort geöffnet. Der Token Sale von Fysical besagt, dass ERC20-Token auf Ethereum-Basis ausgegeben werden. Insgesamt soll es 1 Milliarde Token geben, die für einen Preis von aktuell 18.888 FYS für einen Ether verkauft werden.

Im Pre-Sale haben Käufer der Kryptowährung einen Bonus von 10 %. Dieser endet am 30. Juni. Ab dem 16. Juli soll dann ein fünftägiger Main Sale starten, in welchem FYS Coins mit einem Gegenwert von 250 Ether verkauft werden sollen. Insgesamt gehen 40 % der Token in den aktiven Verkauf. 10 % werden bei weiteren Sales in Zukunft verteilt. Satte 25 % sollen per Rewards an die Community gehen und 25 % werden vom aktuellen Team gehalten.

Leave a Reply

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar